Upcycling vom Feinsten

Pyjama nähen

Pyjama aus einem alten T-Shirt nähen

Das T-Shirt ist ein heißgeliebtes Teil aus Singapur. Doch nun hat es wirklich ausgedient, kleine Löcher und ein grüner Fleck – da war nix mehr zu retten. Ooooooder Mama näht nochmal was für Minimonster. Die ist ohnehin gerade auf dem Rebellentrip da passt so ein weihnachtliches Fahndungsbild einfach wie die Faust aufs Auge.

Und so geht’s

Als Schnittmuster verwende ich einen Pyjama von Minimonster der gut passt, alternativ könnt ihr ein Shirt und eine Hose auflegen. Ich habe darauf geachtet dass der Saum am Halsausschnitt bündig ist, so konnte ich den fix fertig übernehmen. Das hängt ein bisschen von der Größe eures Monsters ab. Und der des Shirts. 😀

Wendet euer Shirt und zeichnet mit einer Schneiderkreide oder einem Stift die Umrisse nach, ich habe den Armausschnitt etwas weiter gemacht und rundherum 1 Zentimeter Nahtzugabe dazugegeben. An dieser Stelle könnt ihr den Strampler natürlich weiter machen um einen lockeren und bequemen Stil zu erhalten. Das ist Geschmackssache.

An einer Schulter habe ich 4 cm Stoff dazugegeben. Hier soll eine überlappende Knopfleiste hin denn irgendwie muss das Kind ja später auch in den Strampler hinein.

Nun steckt ihr mit Stecknadeln rundherum alles fest und näht erstmal alles außer den Schulternähten zusammen. Ich habe nur einen einfachen geraden Stich genommen um kleine Änderungen noch leicht machen zu können.

Und erst jetzt schneidet ihr das Ganze aus. Lieber erstmal großzügig, anprobieren und am Ende versäubern oder mit dem Overlockstich finishen.

Wendet euer Werk zwischendurch und faltet es einmal längs in der Mitte. So könnt ihr einfach kontrollieren ob alles symmetrisch ist und die Ärmel gleich lang sind. 😉

Wenn alles passt müsst ihr nur noch den hinteren Halsausschnitt säumen (oder ihr lasst ihn einfach so wie er ist) und die Knopfleiste nähen. Der T-Shirt Stoff ist sehr dünn und nicht unbedingt von bester Qualität daher wollte ich den Stoff hier 2-lagig. Ich habe dafür den Stoff beim Zuschnitt länger gelassen, so konnte ich ihn locker einmal umklappen und das Vorderteil absteppen. Hinten habe ich eine Art Lasche genäht damit sich die Knöpfe später überlappen.

Nachdem die Knopfleiste fertig ist schließt ihr die restliche Schulternaht.

Jetzt nur noch Kam Snaps rein und fertig. 🙂

So einfach könnt ihr einen Strampler aus einem alten T-Shirt nähen und einem Lieblingsteil neues Leben einhauchen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.