Weihnachtsbox

Weihnachtsbox

Zauberreis nenne ich es. Langkorn steht auf der Packung, ist aber das selbe. Zumindest hier im Monsterhaus. 🙂

Minimonster liebt ihre Sensorybox. Und weil wir uns gerade so schön auf Weihnachten einstimmen gibt’s jetzt natürlich auch weihnachtliche Boxen.

Die Basis ist naturbelassener Reis. Den findet Monstermaus am Besten. Sehr ausdauernd wird der Reis hin und her geschoben, gelöffelt oder geschaufelt. Umgefüllt und ausgeschüttet. Barfuß erkundet, oder auch einfach nur gedankenverloren durch die Finger rieseln gelassen.

Lebensmittelverschwendung finde ich richtig blöd, aber Reis ist auch bei mir der Gewinner. Er ist vielseitig, natürlich, ungiftig, leicht zu bekommen und günstig. Ich arbeite am Liebsten mit ungefärbtem Reis und den kann man immer und immer wieder verwenden.

Unser Spielreis ist nun schon seit einem Jahr im Einsatz und immer noch tadellos. Die Bilanz ist also okay für mich.

Für die erste Adventwoche gab es Pompoms in schönen Weihnachtsfarben. Später habe ich als Einladung zum Spielen weitere Elemente dazu gegeben. Kiefernzapfen und winterliche Holzstreuteile machen die weihnachtliche Sensorybox richtig spannend.

Als Werkzeug habe ich diesmal die schönen transparenten Schaufeln von der Candybar und ein dekoratives Glas ausgesucht.

Was soll ich sagen: Minimonster ist begeistert und auch das grosse Monstermädchen spielt immer mal gerne mit unserer weihnachtlichen Sensorybox.

Das große Monsterkind wünscht sich selbstgemachten Schleim. Als nächstes gibt es also eine Glitzerschleimbox. 🙂

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.