Spielturm abbauen

Spielturm abbauen

Monstermädchen wünscht sich zur Matschküche ein Haus. Und eine Rutsche und eine Schaukel und eine Babyschaukel für Minimonster. Ein Spielplatz muss also her. Neu kosten die richtig coolen Spieltürme ein kleines Vermögen also schauen wir uns auf dem Gebrauchtmarkt um. Ein Jungle Gym Crazy House wurde ganz in unserer Nähe angeboten, doch ist es wirklich eine gute Idee sowas gebraucht zu kaufen?

Wie aufwändig ist der Abbau? Wie schaut das mit dem Transport aus? Hält der Turm Ab- und Aufbau auch aus?

Kurzum, wir haben es ausprobiert.

Kalkuliert hatten wir einen halben Tag für die Demontage. Gebraucht haben wir tatsächlich 3,5 Stunden. Für Abbau, Transport und Aufbau!

Nun aber von Anfang an. Als erstes wurde die Rutsche abgebaut. Dafür müssen nur 4 Schrauben gelöst werden. Danach wurde der Schaukelanbau demontiert. Als nächstes wurden die Dachelemente abgenommen und danach das Haus in seine 4 Seitenteile zerlegt. Als letztes wurde der Sandkasten und die Bodenanker abgebaut.

  Spielturm abbauen

Dank unserer sagenhaften Helfer haben wir in nur 30 Minuten den Turm demontiert und verladen. Easy! Doch nicht jeder hat einen Helfer zur Hand, der von Beruf tagtäglich Spielplätze baut. 😉

Fazit: Ein Projekt, das unbedingt Helfer braucht. Zumindest zu zweit sollte man schon sein. Der Aufwand der Demontage hält sich in Grenzen. Dafür spart ihr euch beim Aufbau mindestens 3.746 Schrauben und Einzelteile. Und so ganz nebenbei haben wir gut 1.000 € gespart.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.