Forscherbox

Forscherbox für Kleinkinder

Unsere große Monstermaus hat ein Forscher- und Entdeckerset geschenkt bekommen. Das hat uns inspiriert den Garten mal näher zu untersuchen.

Wir starten die Expedition im eigenen Garten und sammeln Blumen und Blätter. Das macht dem Monstermädchen großen Spaß und auch Minimonster darf mitsammeln.

Dann kommen die Exponate in die große Box und werden ausgiebig untersucht. Mit Lupe, Reagenzglas und Schere geht unsere Forscherin ans Werk.

Monstermaus liebt es die Exponate zu zerlegen. Gewissenhaft wird alles kleingeschnippelt und weniger untersucht. Ist auch ok, ich sehe es als super Schneideübung und Feinmotoriktraining.

Das Forschen und Entdecken fällt Monsterchen so ganz alleine noch schwer. Zwischendurch schauen wir daher gemeinsam die unterschiedlichen Blätter mit der Lupe an und entdecken Strukturen und Oberflächen von Blättern. Wir erkunden die „Haare“ einer Sonnenblume und staunen über den Stängel der Pusteblume. Ganz nebenbei üben wir das Benennen der Blütenteile.

Eine feine Nachmittagsbeschäftigung für große und kleine Monster.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.