Kindermuseum Graz

Kindermuseum Graz

Im Winter fällt uns manchmal die Decke auf den Kopf, dann muss die Monsterfamilie mal raus. Was Neues erleben.

Diesmal haben wir das Kindermuseum FRida & freD besucht. Und wie das so war könnt ihr hier lesen.

Tief winterlich präsentiert sich der verschneite Augarten. Und direkt da befindet sich der moderne Bau, der das Kindermuseum beherbergt. Eine gute Wahl der Stadtplaner, kann so die Kinderwagencrew gleich weiterziehen in den Park und lungert nicht zwischen parkenden Autos herum. 🙂

Drinnen heißt es erstmal Schuhe aus und ab in den Keller. Da ist nämlich Blubber Blubb, die aktuelle Ausstellung für Kinder ab 3, und da wollen wir hin.

Zu unserem Glück traut sich bei dem Wetter offenbar keiner vor die Tür, denn wir haben die Ausstellung ganz für uns alleine. Super!

Minimonster ist zufrieden mit sich und der Welt weil es was zu schauen gibt. Monstermädchen legt gleich mal los und ist sofort begeistert.

Von interaktiven Multimedia-Installationen über Klangexperimente und Kostümkisten bis hin zu begehbaren Wasserläufen und Geschmacksexperimenten wird jede Menge geboten.

Die Konzeption der Ausstellung ist wirklich gelungen. Alle Sinne werden angesprochen, der Aufbau der einzelnen Stationen ist selbsterklärend und die Gestaltung optisch ansprechend. Und eine Riesenrutsche gibt es auch. 🙂

Mühelos haben wir fast 3 Stunden in der Ausstellung verbracht und am Ende verließen wir das Haus mit einem zufriedenen Lächeln (und einem Buch – aber das ist bei Monstermama obligatorisch).

Wir kommen gerne wieder!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.