Wochenuhr basteln

Gestern, heute, überwoche. Das mit der Zeit ist eine ganz schön komplizierte Angelegenheit. Monstermädchen findet das Thema gerade total spannend und deshalb haben wir gerade einige Zeitmesser bei uns im Haus.

Für Kinder ist Zeit ein sehr abstraktes Ding, um das etwas greifbarer zu machen hilft es, die Zeit zu visualisieren. Gerade jetzt wo viele Eltern ihre Monsterkinder Zuhause betreuen hilft es sowohl den großen als auch den kleinen Monstern dem Tag und der Woche etwas Struktur zu geben.

Wir haben dafür eine flexible Wochenuhr gebastelt. Die verschiedenen Icons kann man mit Doppelklebeband ganz einfach immer wieder versetzen. So könnt ihr einen Wochenplan machen und eure Kinder haben immer den Überblick. Was machen wir heute? Und was kommt morgen?

Während Monstermama bastelt hat Monstermädchen sich ihre eigene Uhr gemacht. Da stellt sie jetzt jeden Tag den Zeiger entsprechend der Aktivität um. Auf Essenszeit oder Spielzeit oder Schlafenszeit. Sehr kreativ und hilfreich.

Dazu beschäftigen wir uns mit den Jahreszeiten und dem Wetter. Da haben wir die wundervolle Wetteruhr von Limmaland gleich noch dazu gebastelt.

Vielleicht möchtet ihr jetzt auch eine Wochenuhr basteln, oder ihr bastelt euch ein paar Sanduhren? Sehen wie die Zeit verrinnt, 1 Minute, 5 Minuten, 1 Stunde. Eine spannende Angelegenheit. Die super Anleitung dazu gibt es auf Geolino.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.