Gärtnern mit Kindern – Beginnerlevel

Gärtnern mit Kindern

Gärtnern macht Spaß. Unsere Minimonster lieben es in der Erde zu buddeln, Regenwürmer zu suchen und den Pflanzen beim Wachsen zu helfen.

Während Mini hauptsächlich nascht ist, für das große Monstermädchen das “Sich Kümmern” besonders wichtig. Gießen und düngen sind also die Hauptaufgabe unserer Nachwuchsgärtnerin. Die Ausdauer der kleinen Monster hält sich aber in Grenzen – 1 m² Garten ist für den Anfang definitiv genug. Stadtgärtner können auch einfach einen großen Topf bepflanzen. Monstermamas und Monsterpapas helfen natürlich ein bisschen. Je kleiner eure Monsterkinder sind umso mehr seid ihr gefordert. Erst im Schulalter können Kinder selbstständig ein Beet planen, anlegen und pflegen.

Lasst eure Monsterkinder mitbestimmen, was in ihrem Garten wachsen soll. Orientiert euch am Besten an dem, was euren Minis schmeckt. Denn das Wichtigste im “Kindergarten” ist das Ernten. Erdbeeren sind zum Beispiel ein Klassiker. Sie sind pflegeleicht, man kann die Entwicklung der Pflanzen und Früchte super beobachten und den meisten Monsterkindern schmecken sie.

Toll sind auch Zuckererbsen. Sie sind unkompliziert und wachsen schnell. Es macht Spaß die Schoten zu knacken um die leckeren kleinen Erbsen frisch im Garten zu vernaschen. Noch recht jung geerntet sind sie zart und schmecken leicht süß. Kräuter, Minigurken, Radieschen oder auch Blumen sind ebenfalls zu empfehlen.

Im Vordergrund sollte immer der Spaß stehen, Gärtnern ist aber auch ein gutes Training. Grobmotorik und Feinmotorik werden geschult. Die Naturerfahrung, das genaue Beobachten, Erde fühlen, Kräuter riechen, Gemüse schmecken, sehen, wie unser Essen wächst – das alles bereichert den Erfahrungsschatz unserer Kinder.

Ausdauer und Geduld gehören zum Gärtnern dazu. Die Freude über eine erfolgreiche Ernte und auch das Scheitern, wenn mal was nicht wächst oder der Salat über Nacht zum Schneckenbuffet erklärt wurde, sind wichtige Erfahrungen.

Pflanzen, die sich gut für den Kindergarten eignen:

  • Erdbeeren
  • Kräuter
  • Pflücksalat
  • Radieschen
  • Gurken
  • Erbsen
  • Himbeeren
  • Blumen

Und jetzt ab in den Garten!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.