Mundschutz für Puppen nähen

Mundschutz für Puppen nähen

Die aktuelle Situation erfordert besondere Maßnahmen. Und um unsere kleinen Monster zum Tragen einer Maske zu motivieren gehen unsere Püppis jetzt mit gutem Beispiel voran.

Ihr braucht

  • Ein Stück Stoff (8 x 12 cm)
  • Eventuell ein Stück Futterstoff für die Innenseite (8 x 8 cm)
  • Gummiband (ca. 20 cm)
  • Schere
  • Nähmaschine oder Nadel und Faden

Und so geht’s

Nun zeige ich euch wie ihr selbst ganz schnell einen Mundschutz für Puppen nähen könnt.

Als erstes schneidet ihr euch den Stoff zu. Für die Puppen braucht ihr wirklich nicht viel, da eigenen sich wunderbar kleine Stücke aus der Restekiste. Dünner Baumwoll oder Jerseystoff eignet sich am Besten und es darf ruhig schön bunt sein. 😀

Legt eure Stoffstücke rechts auf rechts und näht die beiden Teile an den langen Kanten zusammen. Wenden und bügeln.

Dann faltet ihr das Ganze einmal in der Mitte und bügelt die Kante glatt. An der Bügelkante entlang ungefähr 3 cm füsschenbreit absteppen. Danach faltet ihr die beiden Längskanten zur Mitte, fixiert die Falten mit dem Bügeleisen und steppt sie ebenfalls ab. Das ist alles keine exakte Wissenschaft, also bei mir zumindest. Die Falten sollen nur so ungefähr gleichmäßig verteilt sein. 😉

Nun legt ihr alle Falten in eine Richtung und faltet die zwei schmalen offenen Kante nach hinten. Ich habe einfach einen schönen Zierstich genommen und die Kante damit finalisiert. So habe ich links und rechts einen Tunnel um das Gummiband einzuziehen und fixiere die abgesteppten Falten.

Nun müsst ihr eigentlich nur noch jeweils ein kleines Stück Gummiband durchfädeln, verknoten und fertig.

Die Größe passt gut für unsere 45 cm Puppe, aber auch für das 30 cm kleine Baby vom Minimonster.

Na? War doch gar nicht so schwer, oder? So einen Mundschutz für Puppen nähen kann doch jeder!

Auf dem Bügelstapel habt ihr es vielleicht schon erahnt, nicht nur Püppis wurden ausgestattet, Monstermama hat für die ganze Familie genäht. Und wie das geht erfahrt ihr hier.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.