Regenbogenapplikation

Regenbogenapplikation

Das kleine Monstermädchen ist jetzt auch schon Kindergartenkind. Ieeeekkkk! Wo ist die Zeit nur hin?!

Für den Start in dieses spannende Abenteuer habe ich ihr ein monstermädchenmäßiges Regenbogen-Glücks-Shirt gemacht. Und das ist wirklich ganz entzückend geworden.

Als Basis dient ein ganz simples weißes Longsleeve. Für die Applikation krame ich in der Stoffrestekiste. So wird Ratzfatz aus zwei alten T-Shirts und einem Rest Bündchenstoff von der Monsterbabyhose ein mega persönlicher Regenbogen. Ich arbeite Ton in Ton und nehme drei schöne lila – rosa Stoffreste. Das passt ganz super, denn das Monsterkind liebt rosa. Ihr könnt da auch anarchistischer an die Sache ran gehen und Regenbögen natürlich regenbögelig bunt machen. Das versteht sich doch von ganz alleine.

Für jeden einzelnen Regenbogenbogen braucht ihr aber auf jeden Fall zwei Stoffbögen. Legt den Stoff rechts auf rechts und steppt mit der Nähmaschine einmal rundherum. Eine kleine Wendeöffnung bleibt, die schließe ich beim aufnähen der Bögen auf das Shirt. Dann könnt ihr den Bogen sauber ausschneiden und wenden.

Aufgenäht wird mit der Hand. Ich mag den schönen 3D Effekt und nähe daher ganz knapp an der Kante eine “unsichtbare” Naht. Fertig.

Ein echter Hingucker und passt ganz wunderbar zum Cordrock.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.