Teilen oder nicht teilen, das ist hier die Frage…

Ein heiß debatiertes Thema und quasi Dauerbrenner unter Eltern: Teilen.

Unser Monstermädchen teilt gerne. Sie betritt den Spielplatz, räumt ihre Sandspielsachen aus und verteilt eifrig und mit großer Begeisterung ihre Schäufelchen und Förmchen. Das haben wir ihr nicht „beigebracht“. Sie macht es einfach. Es stört sie nicht wenn andere ihre Dinge nehmen, umgekehrt spielt sie auch ganz selbstverständlich mit den Sachen der anderen Kinder.

Wenn das klappt ist alles super! Minimonster darf den gelben Bagger fahren und die anderen Kinder mit ihrem blauen Burgeimer spielen. So haben alle mehr davon. Win – win!

Doch oft genug hält sich die Begeisterung in Grenzen wenn das Lieblingsspielzeug in fremden Händen landet. Es gibt eben auch die Sorte Minimonster die prinzipiell alles an sich reißt und gar nicht einsieht, dass die Welt eben nicht ihm gehört. Da wird eifrig verteidigt und weggenommen.

Was also tun?

Ich bringe unserem Minimonster bei dass die Spielgeräte am Spielplatz allen Kindern gehören. Punkt. Mit den persönlichen Sachen ist es so eine Sache. Ich finde es gut wenn Kinder teilen. Monstermäuschen spielt ohnehin nur mit EINEM Spielzeug. Und wenn sie am Spielplatz eine Runde mit dem Roller fahren darf oder mal mit dem tollen Ball spielen muss ich nicht das ganze Zeug kaufen. 😀

Sie MUSS aber nicht teilen. Es ist ok nein zu sagen. Minimonster hat die Wahl und das finde ich wichtig. Oder würdet ihr euer nagelneues Handy wildfremden Menschen auf der Straße in die Hand drücken? Eben!

Wie geht ihr mit dem Thema um? Lasst es mich wissen!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.