Der leckerste Apfelkuchen der Welt

Apfelkuchen mit Marzipan

Es ist Apfelerntezeit. Wir haben Unmengen von Äpfeln von unseren lieben Nachbarn bekommen. Also wird jetzt gebacken. Schnell und einfach muss es gehen, mit zwei kleinen Kindern hab ich nicht die Muse 3 Stunden Eier zu trennen und Cremen zu rühren. Da kommt dieser Apfelkuchen gerade richtig.

Zutaten:

  • 100 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 200 g Marzipan
  • 300 g Mehl
  • 4 Eier
  • Vanillezucker (1 Pkg)
  • Backpulver (1/2 Pkg)
  • Rum (1 guter Schuss)
  • 4 große Äpfel

Zubereitung

Die Äpfel werden gewaschen, geschält und klein geschnitten. Ich schneide gerne Würfel, aber das muss natürlich nicht. Ihr könnt auch Spalten schneiden oder kleine Apfelsternchen schnitzen, macht das wie ihr wollt. . 🙂

Die restlichen Zutaten in die Rührschüssel geben und ab die Post. Mit dem Mixer alles verrühren bis ihr einen gleichmäßigen Teig habt. Den gebt ihr in die Backform (ich leg die mit Backpapier aus) und darauf werden die Äpfel verteilt. Fertig.

Für 40 Minuten bei 170° backen. Am Besten noch warm genießen. Ooooooder…

Der Kuchen ist war jetzt schon wirklich sehr lecker, aber da geht noch mehr. Wenn ihr dem Ganzen noch einen drauf setzen wollt gebt ihr ein Topping drauf. Ich weiß, ich weiß. So einen Aufwand betreibe ich normalerweise nicht. Aber ihr werdet sehen: Es lohnt sich! Und es geht ganz schnell und einfach.

Dafür braucht ihr:

  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 100 g Mandelblättchen
  • Milch oder Sahne (ca. 5-6 EL)

Alles in eine Pfanne geben und ein paar Minuten kochen lassen. Nach 20 Minuten Backzeit gebt ihr die Nussmasse auf die Äpfel und backt den Kuchen nochmal für 20 Minuten. Ihr erkennt leicht ob der Kuchen schon gut ist. Die Mandeln sollten goldbraun sein, dann ist er genau richtig. 🙂

Nun könnt ihr euch als Backfee erster Güte feiern lassen!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.