Kindergeburtstag im Coronajahr

Kindergeburtstag im Lockdown

Minimonster feiert Geburtstag. Schon das zweite Jahr ohne Party, Gäste und fröhlicher Kinderschar. Mama macht das ein bisschen traurig. Mini stört es nicht. Warum? Weil wir den Tag mit ihr so richtig feiern!

  1. Deko!

Ja, ich weiss. Ihr denkt ich übertreibe mit dem ganzen Dekoding, aber lasst euch gesagt sein: Dekoration ist suuuuper wichtig. So wird auf den ersten Blick klar: Es ist was besonderes! Ein Motto oder Thema hilft immens. Verwandelt das Wohnzimmer temporär in ein Dinosaurierland, einen Dschungel oder einen magischen Feenwald.

2. Action!

Auch wenn keine Kinder mitfeiern könnt ihr lustige Aktivitäten einbauen. Spielt gemeinsam das Lieblingsspiel des Geburtstagskindes oder macht eine Rätselrallye. Für weniger Aktive ist ein gemeinsamer “Kinoabend” vielleicht das richtige. Mit Popcorn und Eintrittskarten, selbstverständlich. Macht mit kleinen Extras aus etwas Banalem ein Event. Das ist der Trick.

3. Kulinarische Highlights

Auch wenn nur die Familie feiert, eine Torte ist Pflicht! Startet den Tag mit Tortenfrühstück. Kann ich empfehlen. Das logistische Problem mit der Geburtstagstorte und zu wenigen Schleckermäulern löst ihr mit einem haltbaren Schokokuchen. Den könnt ihr genüsslich auch noch am nächsten Tag zum Nachmittagskaffee verspeisen. Oder ihr backt eine kleine Torte oder verschenkt die restlichen Stücke an die Nachbarn. Unsere haben sich sehr gefreut.

Ansonsten gibt’s das Lieblingsessen des Geburtstagskindes. Gerne auch geliefert. Mehr Zeit zum Feiern, weniger Stress. Oder wie wäre es als Highlight mit Zuckerwatte, frisch gemacht?

4. Party!

Macht laute Musik an, tanzt und habt Spass! Feiern, tanzen, albern sein. Ihr werdet sehen wie gut das tut. Unbedingt machen!

5. Geschenke

Ein Geschenk sollte für das Geburtstagsmonsterkind natürlich nicht fehlen. Wir empfanden den reduzierten Geschenkezirkus sogar sehr befreiend. Manchmal ist weniger mehr.

6. Platz für Gefühle

Vor allem ältere Kinder werden zwischendurch vielleicht einen Durchhänger haben. Das ist okay. Natürlich ärgern sich eure Monsterkinder wenn sie nicht mit allen ihren Freunden und Verwandten feiern können. Gebt den Gefühlen Raum. Wichtig ist nur, dass es nicht den Tag dominiert. Zeigt euren Monsterzwergen wie schön eine Feier “nur” mit der Familie sein kann. Vielleicht bietet ihr auch ein gedankliches Exit an. Wir haben zum Beispiel eine große Gartenparty für die Nach-Coronazeit geplant.

7. Der goldene Tipp: Macht den Tag zu etwas ganz Besonderem!

Lasst euer Geburtstagskind merken wie wichtig es ist. Feiert den Geburtstag richtig und lasst ihn nicht unter den Tisch fallen weil eh keine Gäste kommen. So kann es trotzdem ein wirklich schöner Tag werden. 🤗

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.